Unser Salon ist klimaneutral! 

Das Prinzip der Klimaneutralität


Als umweltbewusstes Unternehmen liegt uns das Thema Nachhaltigkeit am Herzen. Deshalb versuchen wir CO2-Emissionen weitgehend zu reduzieren. Jedoch können wir unsere Emissionen nicht auf null setzen, deshalb gleichen wir alles was übrig bleibt mit Hilfe von ClimatePartner aus.


Klimaneutral sind Unternehmen deren CO2-Emissionen berechnet und durch Unterstützung international anerkannter Klimaschutzprojekte ausgeglichen wurden. Der Ausgleich von CO2-Emissionen ist neben Vermeidung und Reduktion ein weiterer wichtiger Schritt im ganzheitlichen Klimaschutz. Treibhausgase verteilen sich gleichmäßig in der Atmosphäre, die Treibhausgaskonzentration ist somit überall auf der Erde in etwa gleich. Deshalb ist es unerheblich, an welchem Ort auf der Erde Emissionen verursacht oder vermieden werden. Emissionen, die lokal nicht vermieden werden können, können deshalb durch Klimaschutzprojekte an einem anderen Ort ausgeglichen werden.


 


Schutz für ein bedrohtes Stück Amazonas


Region Madre de Dios ist Teil des Vilcabamba-Amboró Korridors, einem der größten Gebiete mit der weltweit höchsten biologischen Vielfalt. Neben bedrohten Arten wie dem Mahagoni-Baum, Jaguar, Puma, Brüllaffen, Aras oder der Boa leben hier auch mehrere indigene, teils unkontaktierte Völker. Ihr wertvoller Lebensraum wird jedoch durch das Strassenbauprojekt Transamazônica quer durch Brasilien und Peru bedroht. Dieses begünstigt die Zuwanderung in das ökologisch sensible Gebiet und damit verbundene Entwicklungen wie Landbau und Viehzucht.


Das führt zu massiven Rodungen des Waldes, wie sich am fertigen Teil der Straße in Brasilien zeigt. Zahlreiche Widerstände, z.B. von Umwelt- und indigenen Gruppen konnten die Fertigstellung der peruanischen Teilstrecke bislang verhindern.  


Seit 2009 schützt unser Klimaschutzprojekt ein 100.000 Hektar großes Gebiet und hilft den lokalen Gemeinden, es nachhaltig zu bewirtschaften.


 


Wie funktioniert Klimaschutz mit Waldschutz?


Wälder speichern CO2, tropische Wälder sogar besonders viel. Für anerkannte Klimaschutzprojekte gibt es drei Methoden, Wälder als CO2-Speicher zu schaffen oder zu erhalten: 1. Aufforstung und Wiederaufforstung; 2. Nachhaltige Waldbewirtschaftung: Es wird nur so viel Holz geerntet, wie auch wieder nachwachsen kann; und 3. einen finanziellen Anreiz zum Schutz der Wälder schaffen (sog. REDD+).



Wir haben nach wie vor für alle geöffnet,

Für Coiffeure ändert sich nichts - Kein Zertifikat für den Termin im Coiffeurgeschäft. Die Maskenpflicht bleibt bestehen."

Der Bundesrat hat am 8.9.2021 neue Verschärfungen in vielen Bereichen beschlossen. Grund dafür sind die zunehmenden Corona Fallzahlen. Für die Coiffeurgeschäfte gibt es keine Änderungen! Das Zertifikat soll bei personenbezogenen Dienstleistungen wie beim Coiffeur nicht verlangt werden, weil es entsprechende Schutzkonzepte gibt. Der Bundesrat hat eine Verschärfung der Massnahmen mit Zertifikatspflicht für Innenbereiche von Restaurants, Kinos und Museen ab dem 13. September 2021 beschlossen.

Das von Coiffure Suisse mit den Sozialpartnern Syna und Unia ausgearbeitete Schutzkonzept hat auch weiterhin seine Gültigkeit. Es ist auch jetzt wichtig, dass sich alle Arbeitgeber/innen mit ihren Mitarbeitenden an die Schutzmassnahmen halten.

Coiffure Suisse



Aktuelle Corona Situation

Liebe Kundinnen und Kunden,

seit dem 27.04.2020 steht das House of Beauty endlich wieder für eure Schönheit zur Verfügung!

Unsere Hygienemassnahmen werden stehts mit den neuen  Auflagen des Bundes und des Schutzkonzeptes von CoiffeurSuisse abgeglichen. Einen kleinen Einblick in die Massnahmen vor Ort findet ihr in der aktuellen Bilderreihe auf Facebook unter

www.facebook.com/houseofbeautywinterthur

  Wer sich genauer über die Hygieneempfehlungen von Coiffeur Suisse informieren möchte, findet das aktuelle Konzept unter

https://coiffuresuisse.ch/fileadmin/user_upload/default/oeffentlich/Bilder/Mitgliederseite/2020_Coronavirus/Schutzkonzept/DO_Schutzkonzept_Coiffure_Suisse_V01.02.pdf

Wir versichern euch, dass wir diese Massnahmen nach bestem Wissen und Gewissen umsetzen und einhalten werden, um ein Infektionsrisiko bestmöglich zu minimieren. Die wichtigsten Veränderungen für euch als Kunden möchten wir kurz aufführen:


-        Während des Besuchs gilt eine Maskenpflicht im kompletten House of Beauty. Masken können vor Ort für CHF 1.- erworben werden.

-         Bei Krankheitssymptomen darf das House of Beauty nicht betreten werden! Bitte meldet euch in diesem Falle telefonisch bei uns zur Vereinbarung eines neuen         Termins.

-         Bitte pünktlich zu den Terminen erscheinen, um Warteschlangen und Menschenansammlungen zu vermeiden.

-         Es wird empfohlen, Zahlungen in elektronischer Form (EC, Kreditkarte) durchzuführen.

-         Bitte die Hände vor- und nach dem Besuch desinfizieren.


 

Alles Weitere werden wir dann vor Ort miteinander besprechen. Wir werden alles dafür tun, dass ihr euch trotz aller Umstellungen im House of Beauty rundum wohlfühlen und entspannen könnt.

Termine sind weiterhin online oder per Telefon buchbar.

Bleibt gesund  – wir freuen uns auf euch!

eure

Sandra Morf & das House of Beauty Team


News

Die aktuellsten News und Aktionen finden Sie immer auf unserer Facebookseite.